Trainingsimpressionen

Trainingszeiten

  Sa., 20 Juli 202413:00 - 15:30 Uhr
      Einzeltraining / Unterordnung
  Sa., 20 Juli 202415:30 - 20:00 Uhr
      Schutzdienst
  Mo., 22 Juli 202418:00 - 22:00 Uhr
      Einzeltraining / Unterordnung
  Fr., 26 Juli 202418:00 - 22:00 Uhr
      Gruppentraining, danach Schutzdienst
  Sa., 27 Juli 202413:00 - 15:30 Uhr
      Einzeltraining / Unterordnung
  Sa., 27 Juli 202415:30 - 20:00 Uhr
      Schutzdienst

Blitz-Infos

  • 22.06.2024  ⇒   Sommerfest 
  • 19.10.2024  ⇒   Herbstprüfung - LR'in Claudia Horst (BK)  

Jugendarbeit

Der wesentliche Bestandteil für den Umgang mit dem Hund, beginnt schon in der Jugend. Bei uns in der Gruppe wird daher die Jugendarbeit schon von klein auf gefördert.
Details findet man unter diesem Link: WIR - Unsere Jugend

© Boxer-Klub Gruppe Wiesbaden

Terminkalender

Einzeltraining / Unterordnung
Samstag, 01. Juni 2024, 13:00 - 15:30

 

 

Der Montag und Samstag gilt als gezieltes Vorbereitungstraining für die Begleithundprüfung. oder auch für weiterführenden Prüfungen der FCI-IGP (Unterordnung und im Anschluß Schutzdienst). Das Einzeltraining wird in eigener Regie und Verantwortung durchgeführt, Trainer sind anwesend und helfen gerne. Es befinden sich meist 2 Mensch-Hund-Teams auf dem Platz. Während der eine Hund in der 'Ablage' (Platz und ca. 30 Schritte vom Hundehalter entfernt) liegt, werden mit dem anderen Hund die Anforderungen und/oder das Schema der Prüfung trainiert.
Neben der Vorbereitung zur Prüfung ist dieses Training aber auch für den täglichen Gebrauch sehr nützlich. So fühlt sich der Hundehalter sicher, seinen Hund jederzeit, auch aus gefährlichen Situationen, abrufen zu können...

Mitmachen können alle Hunderassen.

Möchtet auch Ihr einen gehorsamen Hund haben, vielleicht die Begleithundprüfung oder eine weiterführende Prüfung im Bereich der FCI-IGP ablegen? Dann schauet doch einfach mal bei uns vorbei.

Wir freuen uns auf Euch!

 

Im Anschluß der Unterordnung findet unser Schutzdienst statt.

Wieso Schutzdienst im Boxer-Klub?

 

Das Tierschutzgesetz und die Juni 1993 geltende Ausbildungsordnung (AO) des Boxer-Klub e.V. Sitz München verlangt in Ziffer 2, Buchstabe c 1 von den Gruppenausbildungswarten praktische Erfahrungen und theoretische Kenntnisse in der Ausbildung von Boxern.

Folgender AW steht in unserer Gruppe Wiesbaden mit der geforderten Befähigung derzeit zur Verfügung:

 

Ausbildungswart
geprüft in Theorie & Praxis als Fährtenleger
und zum Schutzdiensthelfer

Karl-Heinz Wilhelm